VIELEN DANK FÜR DEN 3. HNA-YOGASOMMER IN KASSEL!
Gemeinsam mit meinem Team von Kassel.Yoga möchten wir uns bei allen Yogabegeisterten bedanken, für Eure Zeit, Offenheit, Präsenz und für die atemberaubende Stille während unserer Yogaeinheiten und für Euren Humor. Es war uns ein Vergnügen Euch alle zu unterrichten!

Vielen Dank an das HNA Team mit Frank Ziemke, Marie Klement und Michaela Streuff, die wiedermal mit Ihrer Professionalität und Begeisterung den 3. HNA-YOGASOMMER IN KASSEL organisiert haben. Wir arbeiten sehr gerne mit Euch zusammen!👏🏼

Ohne Unterstützung von außen ist ein kostenloses Angebot über solch ein langen Zeitraum gar nicht möglich, so dass ein weiterer Dank an die Barmer Krankenkasse geht, die mit Torsten Bauer und Martin Leß uns bereits im 3. Jahr in Folge beim HNA-YOGASOMMER mit unterstützt haben. 👏🏼

Auch möchten wir uns bei allen anderen Yogalehrern*innen bedanken, die mit Freude und Begeisterung an ihren Standorten beim 3. HNA-YOGASOMMER gezeigt haben, wie leicht es sein kann in Verbindung zu gehen.👏🏼

Vielleicht ist ein Funken unserer Begeisterung und Überzeugung von der Magie des Yoga auf den ein oder anderen übergesprungen und wir sehen uns in der ein oder anderen Yogastunde wieder. 🙏🏼

Wir wünschen Euch allen Gesundheit, Lebensfreude und Spaß bei allem was Ihr tut!

We ❤️ Yoga!

Eindruck von der HNA zum Abschluss:

HNA 20.08.2019

single-1

Namaste🙏🏼

Claudia Grünert mit ihrem Team von Kassel.Yoga

YOGA kennt kein Alter!

Der 3. HNA-YOGASOMMER IN KASSEL läuft auf vollen Touren und die Begeisterung Outdoor-Yoga zu praktizieren reist nicht ab. Auch die jüngsten Teilnehmer, ab 5 Jahren aufwärts, kommen auf ihre Kosten und erleben einen Einblick ins Yoga, tauchen mit den Erwachsnenen in die verschiedensten Figuren und sind voller Freude und Spaß mit dabei. Yoga bewirkt eine positive Lebenseinstellung, verbessert die Körperhaltung/Körperaufrichtung und ist ein Genuß für Körper, Seele und Geist.

Wir freuen uns auf alle die Lust und Zeit haben Yoga zu praktizieren!

Artikel HNA-Kinderyoga:

HNA_6.07.2019_Seite 26

Herzlichst, das Team von Kassel.Yoga mit Claudia Grünert

Dankbarkeit zeigt sich in einem positiven Gefühl, spiegelt eine innere Haltung wieder und führt zu einer besseren Lebensqualität. Dankbarkeit fördert das emotionale und körperliche Wohlbefinden und ist ein Statement an das Leben, an das „Jetzt“ und „Hier!“ Dankbarkeit ist ein Gefühl der Zufriedenheit und der Wertschätzung.

Mit Dankbarkeit möchten wir den 3. HNA-YOGASOMMER IN KASSEL wertschätzen und all den Menschen danken, die im Hintergrund dafür sorgen, dass wir unter freiem Himmel in Kassel in Stille Yoga praktizieren dürfen. Wir fühlen uns beschenkt von all den Menschen, die mit uns Outdoor-Yoga erleben. Am Montag, 1.7.2019 brachen wir an unserem Standort in Parkschönfeld den Rekord und flossen gemeinsam mit 400 Yogis meditativ von einer Asana in die andere und ließen uns von der Magie des Yoga tragen.

Vielen Dank das Ihr da wart!

Wir freuen uns auf nächsten Montag!

Eindrücke HNA 02.07.2019:

2019-07-03-1

Herzlichst, das Team von Kassel.Yoga mit Claudia Grünert

 

Unsere Monatsasana für Juli & August ist ein Potpourri des Tönens der letzten Monate. Was auch immer das Leben an neuen Herausforderungen mit sich bringt, mit der Technik des Tönens kannst du eine Kraftquelle in dir öffnen und zum fließen bringen. Nicht nur der gesamte Körper entspannt sich sondern vorallem die Atemmuskeln verschaffen sich Platz, lockern sich und dehnen sich noch mehr aus, so dass der Atem freier und gleichmäßiger fließt. Du verstärkst deine Basis, so dass noch mehr Erdung und Zentrierung möglich wird. Genieße deine innere Stimme und trau dich mit uns zu tönen!

Opening Pranayama das Tönen der Vokale – Monatasana Januar & Februar 2019

„A“ für das Manipura-Chakra (3.), das „U“ für

das Vishuddi-Chakra (5.) und das „M“ für das

Ajna-Chakra und Sahasrara-Chakra

Das Tönen des „OMS“ – Monatasana März & April 2019

Das Tönen des „OMS“ als mehrstimmigen Kanon mindestens 5 Minuten zu Beginn oder am Ende der Yogapraxis bewirkt einen magischen Bewusstseinszustand.

Die Pranava AUM – Meditation mit Mudras – Monatasana Mai & Juni 2019

Die Pranava AUM“ – Meditation bietet ein breites Spektrum an Wirkungsebenen, indem jeder Klang und jedes Mudra sich auf unterschiedliche Körperregionen, Chakren und Bewusstseinszustände bezieht.

„Wir freuen uns auf das Ausprobieren und Praktizieren mit Dir!“

Herzlichst, Dein Yogalehrerteam

Wir sind auch im 3. Jahr wieder mit dabei und eröffneten gestern mit über 500hundert Yogabegeisterten den 3. HNA-Yogasommer auf der Hessenkampfbahn in Kassel. Trotz des durchwachsenen Wetters füllte sich die Hessenkampfbahn minütlich mit Yogateilnehmern*innen und wir praktizierten gemeinsam mit dem Team der HNA, mit dem Team von der Barmer (in Vertretung durch Torsten Bauer und Martin Less), mit dem Team von Timo Wilmesmeier (Südstadtyoga) und dem Team von Kassel.Yoga eine 1stündige Yogaeinheit, die als Einstieg in den 9wöcigen HNA-Yogasommer diente.

Wir danken all denen, die uns mit ihrer Anwesenheit gewertschätzt haben und freuen uns auf viele, unvergessliche Begegnungen und Yogastunden (immer von 18.30-19.30Uhr) an unseren Kasseler Standorten, montags Parkschönfeld (mit dem Team von Kassel.Yoga), mittwochs in der Aue (mit Regine Moschner) und freitags in der Aue (mit dem Team von Südstadtyoga).

Bring Deine Matte mit! :-)

Einige Beiträge von der HNA:

HNA_15.06.2019_Yogasommer

HNA_17.06.2019_Yogasommer

HNA_17.06.2019_Yogasommer..

Herzlichst, Claudia Grünert von Kassel.Yoga

Liebe Yogis,

am Feiertag Pfingstmontag (10.06.2019) ist unsere Yogaschule geschlossen.

Wir wünschen alle einen sonnigen, entspannten Feiertag :-).

Herzlichst,

Euer Yogalehrerteam

Liebe Yogis!

An Christi Himmelfahrt (30.05.2019) ist unser Yogastudio geschlossen. Wir wünschen allen einen angenehmen, sonnigen Feiertag und freuen uns Dich am Freitag wiederzusehen. :-)

Herzlichst,

Dein Yogalehrerteam

Die „Pranava AUM“ Meditation baut auf unsere letzten, praktizierten Monatsasanas auf und bietet eine breites Spektrum an Wirkungsebenen für Körperregionen, Chakren (Energieräder/Energiewirbeln) und Bewusstseinzuständen. Jeder Ton, jeder Klang vibriert in unserem Körper, dehnt sich aus und vertieft sich in jeder Zelle. Das Chin-Mudra steht für das „A“, das Chinmaya-Mudra für das „U“, das Adhi-Mudra für das „M“ und die Verbindung von „AUM“ erfolgt mit dem Brahma-Mudra. Die genannten Mudras verstärken die Klänge des Tönens und erwecken bestimmte Bewusstseinzustände. Gleichzeitig vitalisieren, entspannen und entlasten sie die unterschiedlichsten Körperregionen und Chakren.

Na, bist Du neugierig geworden wie „Pranava AUM“ Meditation geht?!

Wir freuen uns auf das Praktizieren mit Dir in unserem Yogaunterricht!

Herzlichst, Dein Yogalehrerteam von Kassel.Yoga

EINSTIEG MIT 6.30 IN DEN 3. HNA YOGASOMMER 2019 :-)

Am Ostersonntag, 21.04.2019 trafen sich hunderte von Fitness- und Yogabegeisterte von 9.30 – 10.30 Uhr in der Goetheanlage in Kassel um gemeinsam mit dem Fitnesstrainer Christian von 6.30 und Claudia von Kassel.Yoga unter dem wolkenlosen, blauen, sonnigen Himmel zum Workout. Der Mix aus Fitness und Yoga war wiedermal ein gelungenes Event mit jeder Menge Spaß, Power und Energie. Die verschiedenen, angebotenen Levels luden alle Teilnehmer*innen ein sich noch fitter, vitaler und gelassener zu fühlen.

„Ich bin dankbar für die Offenheit der Teilnehmer*innen, für die professionelle Vorbereitung und Organisation des Events insbesondere durch die Mitarbeiter*innen von 6.30 mit den Mitarbeitern*innen der HNA, insbesondere Frank Ziemke und Marie Klement . Mit einem Team zusammenzuarbeiten fühlt sich für mich leicht, verbunden und energievoll an.“

HNA-Artikel als pdf. lesbar:

Yoga5

Yoga4

Yoga3

Yoga2

yoga1

Ich freue mich auf alles was wir gemeinsam 2019 in Kassel bewegen werden! :-)

Namasté, Claudia von Kassel.Yoga

Das Tönen des „OM“s regt die 7 Hauptchakren/Energiewirbel/Energieräder an und bringt sie in Schwingung. Ein zu voller Terminkalender, Zeitdruck und die Multitaskingfähigkeit führen zu Stress und Hektik, so dass sich der ganze Körper verspannt. Der Atem ist unser innerer Spiegel und die Atemmuskeln reagieren sofort auf die Unruhe, so dass der Atem flacher, schneller und unregelmäßiger wird. Über den Atem werden Schad- und Schlackenstoffe aus dem Körper transportiert und die Ausscheidung und Reinigung angeregt. Durch das Tönen des „OM“s lockern sich die Atemmuskeln, verschaffen sich Platz, dehnen sich aus, so dass der Atem freier, tiefer, ruhiger und gleichmäßiger fließt und unser Körper sich wieder entspannt. Mit der Kraft des Tönens zentriest und erdest du dich und deine Basis, regst die Chakren (Energiewirbel) an und erlebst eine wundervolle innere Schwingung, die dich auch durch stürmische Zeiten trägt.

„Gib deinem Atem Raum und lass deine innere Stimme über das Tönen erklingen.“

Praxis:

1. Setze dich in eine für dich angenehme Sitzhaltung und richte die Wirbelsäule auf.
2. Finde eine angenehme Handhaltung für deine Hände, z.B. locker auf den Oberschenkeln.
3. Suche Dir einen Punkt im Raum oder schließe deinen Augen.
4. Einatmend richte dich bis zum Scheitel auf und spanne den Beckenboden sanft an.
5. Ausatmend töne dein „OM“ und wiederhole diesen Vorgang ca. 5 Minuten lang.
6. Nach den 5 Minuten des Tönens, gehe für 5 Minuten in die Stlle und spüre nach.

„Wir freuen uns auf das Ausprobieren und Praktizieren mit Dir!“

Herzlichst,

Dein Yogalehrerteam