Die „Pranava AUM“ Meditation baut auf unsere letzten, praktizierten Monatsasanas auf und bietet eine breites Spektrum an Wirkungsebenen für Körperregionen, Chakren (Energieräder/Energiewirbeln) und Bewusstseinzuständen. Jeder Ton, jeder Klang vibriert in unserem Körper, dehnt sich aus und vertieft sich in jeder Zelle. Das Chin-Mudra steht für das „A“, das Chinmaya-Mudra für das „U“, das Adhi-Mudra für das „M“ und die Verbindung von „AUM“ erfolgt mit dem Brahma-Mudra. Die genannten Mudras verstärken die Klänge des Tönens und erwecken bestimmte Bewusstseinzustände. Gleichzeitig vitalisieren, entspannen und entlasten sie die unterschiedlichsten Körperregionen und Chakren.

Na, bist Du neugierig geworden wie „Pranava AUM“ Meditation geht?!

Wir freuen uns auf das Praktizieren mit Dir in unserem Yogaunterricht!

Herzlichst, Dein Yogalehrerteam von Kassel.Yoga